Automotive

MODUS Plastics - Automotive

MODUS PLASTICS Besonderheiten

  • Zeitschemata
  • Workflow
  • Belegübertragung
  • Labels
  • Packmittelverwaltung
  • Integrierter Konverter

Unterstützte Nachrichtenarten:

  • Lieferabruf
  • Feinabruf
  • Lieferschein-DFÜ
  • Rechnungs-DFÜ
  • Gutschriftsverfahren
  • Warenbegleitschein
  • Warenanhänger, VDA 4902, ODETTE, GS1, AIAG, VW GTL, etc.
  • Speditionsauftrag
  • Fortschrittszahlen

Funktionelle Besonderheiten:

MODUS PLASTICS für Automotive-Zulieferer unterstützt die effektive Abarbeitung auch großer Datenmengen und vielfältiger Nachrichten. Es ist frei parametrierbar, ob Prozesse manuell oder vollständig automatisiert ablaufen sollen. In jedem Fall lassen sich die Prozesse sicher beherrschen und eventuell auftretende Fehler sofort zielgerichtet beheben. Alle Daten, die in den Buchblättern von Microsoft Dynamics NAV MODUS PLASTICS verarbeitet werden, werden entsprechend der Parameter und der eingestellten Toleranzen auf ihre Plausibilität geprüft. Tritt ein Fehler auf, wird automatisch eskaliert und benachrichtigt. Es kann jederzeit manuell eingegriffen werden. Sollen bestimmte Prozesse nicht ohne manuelle Bestätigung ablaufen, so lässt sich das artikel- und kundenspezifisch für jede Nachrichtenart einstellen. 

Automotive - Kunden

  • A. u. E. Lindenberg GmbH & Co. KG
  • Alhorn GmbH & Co. KG
  • Alhorn Spritzgusstechnik GmbH & Co. KG
  • Werner Schmid GmbH
  • HBW-Gubesch Kunststoff-Engineering GmbH
  • Werkzeugbau Karl Krumpholz GmbH & Co. KG
  • TKR Spezialwerkzeuge GmbH

Video - Werner Schmid GmbH

Lünendonk Sonderanalyse Automotive 2017

Die Lünenedonk Beratungsgesellschaft hat eine Sonderanalyse zum digitalen Reifegrad in der Automobilindustrie erstellt. Unter dem Titel: Status quo der digitalen Transformation in der Automobilindustrie, Sonderanalyse zur Lünendonk®-StudieDer Markt für IT-Beratung und IT-Service in Deutschland“ kann sie im Lünendonk-Shop kostenlos bezogen werden.

Unter anderem kommen die Autoren zu dem Ergebnis, dass gerade in mittelständischen Zulieferer-Unternehmen eine unzureichende Fähigkeit besteht, medienbruchfrei mit den OEM-Kunden zu kommunizieren. Auch innerbetrieblich ist die Kommunikation zwischen z.B. Konstruktion und Produktion nicht durchgängig digital. Aber die Unternehmen haben sich für die nächsten zwei Jahre viel vorgenommen. (Siehe Abb. unten, Quelle Lünendonk)

„Beispielsweise fehlt es kleineren mittelständischen Zulieferern häufig an SAP-Schnittstellen, um Standardgeschäftsdokumente elektronisch auszutauschen. Vielerorts, in der Industrie, im Autohandel oder in der Logistik, wird noch klassisch mit Faxbestellungen und -aufträgen gearbeitet, was der Digitalisierung entgegenwirkt. […] Für kleinere und mittlere Unternehmen, also die Mehrheit der Zulieferer, sind Investitionen in eine medienbruchfreie und vollständig elektronische Kommunikation entweder zu hoch oder sie haben derzeit andere Prioritäten wie hoher Kostendruck, Modernisierung der IT-Prozesse oder die Einführung neuer Software zur Steuerung von Produktion und Logistik (Industrie 4.0)“, schreiben die Autoren auf Seite 7.

Wir von MODUS Consult können nur allen mittelständischen Unternehmen raten, bei der Umsetzung von IT-Modernisierungsmaßnahmen Wert auf eine integrierte Digitalisierung aller inner- und außerbetrieblichen Geschäftsprozesse zu legen. So bietet die ERP-Branchenlösung MODUS INDUSTRY für Automotive auf der Basis von Microsoft Dynamics die Chance sowohl eine durchgängige ERP-und MES-Plattform innerbetrieblich aufzubauen, als auch eine hochautomatisierte Auftragsabwicklung mit EDI von und zu SAP-Systemen der Kunden zu realisieren. Und das zu mittelstandsgerechten Preisen.

Quelle: Lünendonk®-Studie

Kontakt

Haben Sie eine Frage oder Interesse an weiteren Informationen? Nehmen Sie jetzt Kontakt mit unseren Experten auf, wir freuen uns auf Ihre Anfrage!
Gerne können Sie uns auch anrufen.

Kontakt aufnehmen mit MODUS Consult

*Kontakt-Formular

Basis
Telefon
Nachricht
Abschluss
* Pflichtfelder

Kontaktdaten

MODUS Consult AG
James-Watt-Straße 6
D-33334 Gütersloh
Telefon: +49 5241 9217-444
Telefax: +49 5241 9217-400
contact@modusconsult.​de

MODUS Consult AG