Hot News

Bechtle AG macht es vor

Umsetzung der DSGVO stockt

Obwohl in einigen Monaten die Datenschutzorganisation in den Unternehmen auf die Datenschutz-Grundverordnung DSGVO umgestellt werden soll, sind noch immer 44 Prozent der Unternehmen nicht ausreichend vorbereitet, so eine Studie der Marktforscher IDC.

Besonders im Mittelstand gebe es noch einige Lücken, da vielen Unternehmen beispielsweise der Überblick über personenbezogene Daten fehlt und sie auch noch keinen Datenschutzbeauftragten ernannt haben.

Aus diesem Grund hat die Aufsichtsbehörde angefangen zu handeln:

Das bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht bietet Firmen Online-Tests und Fragebögen für die Selbsteinschätzung ein.
So kann der Umsetzungsstand der DSGVO leichter überprüft werden. Außerdem wurde ein Maßnahmeplan der Aufsichtsbehörde veröffentlicht, der das Lückenschließen in den DSGVO-relevanten Prozessen helfen soll.  

Bis zum 25. Mai 2018 soll die Umstellung stattfinden. Wie das in der Praxis aussehen kann, das zeigt die Bechtle AG mit ihren 70 IT-Systemhäusern in der DACH-Region.  

So steht an Punkt eins die Ermittlung des Anpassungsbedarfes, demnach soll der Umstellungsbedarf ermittelt und Anpassungen auf die DSGVO vorgenommen werden. Anschließend werden die zentralen Datenschutzlinien bereitgestellt und individuell an die Firmen angepasst – beispielsweise ein Löschkonzept, das in einem Projekt zentral erstellt wird.

Ebenfalls wichtig sind die Sensibilisierung der Verantwortlichen, das Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten und das Bereitstellen von Muster-Verfahren.  

Somit zeigt sich: Mit einem strukturierten Vorgehen kann die Umsetzung der DSGVO angegangen, und lückenlos geschlossen werden.